Sherlock SlamNicole Glücklich

Poetry-Slams und Science-Slams sind bereits seit Jahren fester Bestandteil des urbanen Abendprogramms. Doch wie sieht es mit einem Sherlock-Slam aus? Dies wäre ein absolutes Novum für die SherloCON und etwas, was wir uns sehr gut als Teil des Programms vorstellen könnten. Was meint ihr dazu?

Die Regeln eines Slams sind denkbar simpel:

• Jeder Vortrag dauert 10 Minuten.
• Das Thema ist frei wählbar, solange es mit Sherlock Holmes oder Arthur Conan Doyle zu tun hat.
• Der Vortrag muss selbst geschrieben sein.
• Hilfsmittel sind ausdrücklich erwünscht. Powerpoint und Beamer sind verfügbar. Alles Weitere kann mit den Veranstaltern abgesprochen werden. Auf explosive Experimente oder Versuche mit Teufelsfuß oder Kokain wird bitte verzichtet 😉
• Die Vorträge werden anhand der folgenden drei Faktoren bewertet: Inhalt, Verständlichkeit und Unterhaltungswert.
• Am Schluss entscheidet das Publikum durch die Vergabe von Punkten darüber, welcher Vortrag am besten war.
• Platz 1-3 werden prämiert!

Wie bereits erwähnt, ist das Thema frei wählbar. Ob BBCs SHERLOCK oder Elementary. Ob Jeremy Brett oder Robert Downey Jr. Ob Kanon oder Pastiches. Ob Watsons heimliche Laster oder Holmes’ Bettpfanne – alle Themen sind erlaubt, Hauptsache der Vortrag erfüllt die oben genannten Bedingungen. Wer nimmt die Herausforderung an und stellt sein Wissen über das Sherlock-Holmes-Universum unter Beweis? Der Slam findet am Samstag der SherloCON ab ca. 15 Uhr statt.

Anmeldungen unter Angabe des Namens, Thema des Vortrags und benötigte Hilfsmittel bitte bis zum 28. Februar 2018 an team@sherlocon.de!