SHERLOCON 2016sherlocon

SherloCON 2016: Saarbruecken in Haenden der Sherlockianer

Mehr als 500 Sherlock-Holmes-Fans aus Deutschland, Schweiz, Frankreich, Österreich, aber auch aus Dänemark kamen, um in Saarbrücken zahlreiche Veranstaltungen rund um den Meisterdetektiv zu besuchen: Die 3. SherloCON der Deutschen Sherlock-Holmes-Gesellschaft war ein voller Erfolg. So erfolgreich, dass es entgegen der Ankündigung eine 4. SherloCON in zwei Jahren geben wird!

An drei Tagen konnten die Teilnehmer Vorträgen über Fanfiction und Holmes‘ Verbindung zu Star Trek und „Lie To Me“ lauschen, einen Workshop über viktorianische Ermittlungsmethoden besuchen, an Aktionen teilnehmen und natürlich Romane, Hörspiele, DVDs und Spiele, aber auch Schokolade oder Taschenuhren erwerben. Bei einem Zitate-Bingo rund um den Kanon gab es ebenso wie beim Casinoabend mit anschließender Versteigerung viele Preise zu gewinnen. Die Hörtheatrale führte mit Daniel Sempf und Stefan Gille auf dem Theaterschiff Maria-Helene den „Fall Moriarty“ und „Das leere Haus“ auf und übernahm dabei alle Rollen selbst. Neben der Spannung kam auch der Humor nicht zu kurz. Das hr2-RadioLiveTheater zeigte am Samstag im Schloss den „Hund der Baskervilles“. Ähnlich wie die Hörtheatrale entstand der Eindruck eines Hörspiels, bei dem man den Sprechern und Geräuschemachern bei der Arbeit zusehen konnte.


Nach der offiziellen Begrüßung durch Oberbürgermeisterin Charlotte Britz (SPD) am Samstag zeigten die Stargäste der SherloCON, Hörspielsprecher Christian Rode (Holmes) und Peter Groeger (Watson) auf humorvolle und unterhaltsame Weise, wie die Arbeit in einem Hörspielstudio aussieht. Für ihre Leistungen wurde ihnen von der DSHG die Ehrenmitgliedschaft verliehen. Beide nahmen sich danach viel Zeit für ihre Fans. Der Blaue Karfunkel wurde ebenfalls vergeben: Einen gab es für Christian Rode und Peter Groeger mit Romantruhe sowie einen für den KBV-Verlag.


Bei zwei Krimidinnern am Samstagabend konnten die Besucher beweisen, ob sie über kriminalistische Fähigkeiten verfügen, und selbst einen Kriminalfall lösen: „Sherlock Holmes – der geheimnisvolle Tote“ aus der Feder von Nicole Glücklich gab es im Schloss und „Die tanzenden Männchen“ im Baker Street Pub. Die Gäste kombinierten im „Wettbewerb“ mit Sherlock Holmes eifrig mit, und jeweils mehrere Tische kamen auf die richtige Lösung, so dass das Los entscheiden musste. Alternativ gab es einen Kinoabend mit „Mr. Holmes“ und „Sherlock: Die Braut des Grauens“.


Ein weiterer Höhepunkt bildete zugleich den Abschluss der SherloCON: Am Sonntag zeigte unsere DSHG in Zusammenarbeit mit Pidax zuerst eine Folge der Zeichentrickserie „Die Abenteuer des Sherlock Holmes“ und danach in einer deutschsprachigen Premiere „Sherlock Holmes und die Primadonna“ mit Christopher Lee und Patrick Macnee als Holmes und Watson.


Zahlreiche Besucher hatten sich dem Anlass entsprechend viktorianisch gekleidet und erschienen mit Zylinder, Gehrock oder Deerstalker. Aber auch an der modernen Sherlock-Serie orientierten sich mehrere Teilnehmer. Bei einem Kostüm- und Cosplay-Wettbewerb stellten sich einige von ihnen den kritischen Augen einer Jury. Für die Gewinner gab es Bücher, Hörspiele und andere Preise.

Impressionen:

Es gab verschiedene Radio-Berichte

und -interviews zu der Veranstaltung:

Interview mit SR1

Hier geht’s zum Bericht mit Interview

Impressionen des SR

Kleine Fotogalerie

Interview mit SR2

Hier geht’s zum Bericht

Zeitungsberichte (Auswahl):

Krimimagazin

Die Woch

DPA-Meldung Vorbericht

Luxenburger Tageblatt

BILD Saarland

DPA-Meldung Besucherrekord